Datenschutzgrundverordnung

Am 25.05. ist es soweit, die neuen Richtlinien in Sachen Datenschutz, die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt final in Kraft. Mit dieser Verordnung sind alle Unternehmen und Webseitenbetreiber gezwungen, u.a. Ihre Webauftritte diesbezüglich eingehend prüfen und anpassen zu lassen.  Besondere Beachtung sollte hierbei dem Impressum und der Datenschutzerklärung Ihres Webauftritts beigemessen werden, da diese sehr wahrscheinlich das Ziel Nr.1 von Abmahnanwälten sein wird.

Wie können Sie sich absichern?

Leider gibt es keine 100% Rechtssicherheit, aber man kann sich zu einem hohen Prozentsatz absichern. Gerne beraten wir Sie was unbedingt Bestandteil des Impressums und der Datenschutzerklärung sein muss und helfen Ihnen bei der Umsetzung der DSGVO . Selbstverständlich nehmen wir keine Rechtsberatung vor! Diese kann nur von einem Rechtsanwalt mit der Fachrichtung Datenschutz durchgeführt werden.

Was müssen Sie beachten?

Neben den Regelungen für das Impressum und der Datenschutzerklärung müssen Sie im Zuge der Datenschutzgrundverordnung eine Dokumentation erstellen, die aufzeigt, wie Sie in Ihrem Unternehmen mit personenbezogenen Daten umgehen und Auftragsdatenverarbeitungsverträge mit Ihren Dienstleistern schließen. Gerne können wir Ihnen auch hierbei beratend und ausführend zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*